Beiträge von Eve

Weltuntergangswahn: Hilfe, Nibiru kommt … und Jupiter!

Jupiter, die neue Sonne

Von Eve Kumara, August 2016

Die meisten von uns haben ihr eigenes System entwickelt, an Nachrichten bzw. an einen Überblick zu kommen, was wirklich global abgeht.  Über den regelmäßigen morgendlichen Blick in alternative Nachrichtenquellen (wie KOPP, DWN usw.) hinaus gehört auch ein Blick auf das Youtube-Angebot. Denn Youtube ist ja schließlich smart und registriert, was ich als Nutzer so ansehe, dementsprechend werden mir immer die neuesten Filmchen zu gewissen Themen serviert.

Beispielsweise gibt es ja Youtube-Anbieter, die sich auf seltsame Witterungsunbilden spezialisiert haben –  deutsch und englisch, mit Schlagzeilen „SOMETHING IS WRONG“ – etwas stimmt nicht – und ähnlichem. (Holzauge, sei wachsam!)  Wenn man so einen Film dann mal startet, meint man tatsächlich zuerst, man sei im falschen Film, zumindest scheinen wir hier in Deutschland auf einer isolierten Insel zu leben – offenbar berichtet man überhaupt nicht mehr von den Anomalien, die in anderen Teilen der Welt stattfinden. Wenn die Bilder nicht gerade aus irgendwelchen Hollywood-Schockern stammen, dann müssten wir uns durchaus anfangen, unwohl zu fühlen,  allein gestern besagte ein Bericht, im Yellowstone-Gebiet seien manche Bereiche gesperrt, weil von unten eine solche Hitze hochwirken würde, daß der Asphalt anfinge zu schmelzen.

(Die Dunklen hatten allen ernstes vor, den Yellowstone zum Ausbruch zu bringen … das wurde vereitelt, aber der Yellowstone ist auch ohne Nachhilfe ein Pulverfass, und seine Caldera geht bis hinunter nach Nebraska, was ein richtiges Inferno geben könnte, wenn er losgeht.)

Dann wird von Wintereinbrüchen mitten im Sommer berichtet – von völlig abnormalen Wolkenbildern (CERN lässt grüßen) – teilweise schon mal mit Bluebeam-Einlagen, (Probelauf?), auf denen Totenschädel oder Christusfiguren zu sehen sind. Und natürlich auch Dinge, die Leute, die danach Ausschau halten, als Zerstörerplaneten identifizieren. Erfreulicherweise häufen sich auch „UFO-Sichtungen“, aber das ist ja eher positiv.

Was aber auch ohne Youtube auffällt, sind bisweilen weite Felder von „Frequenzwolken“.  Wir nehmen an, das hat was mit PSYCHOTRONIK zu tun, mit der großflächigen Befeldung von z.B. Deutschland mit – wer weiß – Ignoranzwellen?  Es gibt übrigens auch zu diesem Thema beeindruckende auf Youtube dokumentierte Experimente mit Wasser und Sand – die sich unter dem Einfluss von Frequenzen zu geometrischen Mustern formen. Geht mit Wolken natürlich auch.

(Deutschland hat wohl definitiv einen besonderen Status, kürzlich kam ein „Bruchstück des Matthäusevangeliums zum Vorschein, wo D explizit erwähnt wird. Auch Stauffenberg sprach schon vom „heiligen Deutschland“. )

Diejenigen, die sich fragen, wo das her kommt (der „Klimawandel“ mit dem CO2Ding kanns ja als entlarvte Lüge nun wirklich nicht sein), forschen natürlich weiter und landen ziemlich schnell bei den Weltuntergangsvideos.

Es ist überhaupt erstaunlich, wie diese Dinger pilzartig aus dem Boden schießen. „WHY THE WORLD WILL END IN AUGUST 2016“ (Warum die Welt im August 2016 enden wird), lautet ein beliebter Titel. Hierbei bedient man sich auch sehr gern wirklich Auszügen aus Hollywood-Schockern, kombiniert mit Mahnungen fundamentalistischer Christen, doch mal mit dem Beten anzufangen.

Als Beweise für den Weltuntergang werden selbstverständlich auch die kryptischen Äußerungen von Obama und der Queen herangezogen, vom „letzten Weihnachten 2015“ oder der „letzten Sitzung“ mit der Presse usw. Wahrscheinlich könnte man auch im Titelblatt des Economist etwas derartiges finden.

Wenn man eine CHART-Liste erstellen würde, mit Beliebtheitsbegründungen für den Weltuntergang, dann liegt unumstritten PLANET X bzw. NIBIRU auf Platz 1.  Unzählige Nutzer posten Bilder von Sonnenuntergängen (aufgenommen von Webcams etc.) – die eine zweite Sonne zeigen sollen, und dann sagen sie, das sei Nibiru.

Beispiel: https://www.youtube.com/watch?v=K-ADo6IF7G4

Interessant: Nibiru ist zu einem selbstleuchtenden Stern geworden? Hat eine solare Kettenreaktion in Gang gesetzt?)

Etlichen Leuten ist übrigens aufgefallen, daß es „sehr schwierig geworden ist, einen normalen Sonnenuntergang anzuschauen„, weil die Wolken immer exakt da am Horizont sind, wo die Sonne untergeht. Man zieht also den Schluss, daß Wolken gezielt platziert werden, um „Nibiru“ zu kaschieren.

Oft handelt es sich bei der „zweiten Sonne“ nur um einen sogenannten „SUN DOG“, goldiger Name, gell, ein Sonnenhund – wobei eine Reflexion der Sonne gemeint ist, die selbst zu strahlen scheint.

Damit diese Geschichte mit Nibiru noch glaubwürdiger wird, werden Videos ins Netz gestellt – teilweise ellenlang – von angeblichen „NASA- oder Geheimdienstwhistleblowern“, die behaupten, selbst die NASA hätte die Ankunft von NIBIRU bereits bestätigt – und es sei bereits alles orchestriert, damit die Eliten-VIPs sich rechtzeitig in unterirdische Luxusbunker zurückziehen können, wo sie dann in aller Ruhe bei heißen Duschen und anderweitigen Zeitvertreiben (vielleicht haben sie auch Kinder eingelagert, für pädophile Gelüste und Satansspielchen?) und Luxusdosenfraß die Zeit aussitzen können, während oben die Milliarden minderwertigen Dummlinge programmgemäß verrecken.

Da wir gerade von der NASA sprechen, möchte ich anmerken, daß die NASA beim MILITÄR angegliedert ist. Wenn die NASA nun Nibiru ankündigt – vorausgesetzt, sie hätte das wie behauptet 2008 tatsächlich getan – dann können wir getrost davon ausgehen, daß die NIBIRU-Geschichte zum Plan gehört.  Beispielsweise kann man vermuten, daß künstlich Tsunamis ausgelöst werden sollen und man behaupten wird, Nibirus Nähe sei Schuld. Wie auch an Erdbeben oder sonstigen künstlichen Witterungsunbilden, das Wort WETTERKRIEG taucht ja durchaus schon öfters im Netz auf, im Zusammenhang mit HAARP und Co. Allerdings scheinen auch die USA davon betroffen zu sein, und nicht zu knapp. (Das würde mal der Theorie entgegensprechen, daß man uns in D das Wetter aus den USA „schickt“)

Gewisse Leute auf diesem Planeten scheinen definitiv mit aller Macht eine Weltapokalypse auslösen zu wollen, auf allen verfügbaren Ebenen. Die Hollywoodschocker sind nur Mittel zum Zweck. Man hat ja schon berichtet, daß es auch lange vor 911 schon einen Film gab, in dem Flugzeuge in Hochhäuser flogen.

Nun ist ja über NIBIRU schon viel geschrieben worden, das bekannteste Buch wäre wohl von Zecharia Sitchin „Der zwölfte Planet“.  Die NASA springt allerdings nicht auf den NIBIRU Zug auf, dort heißt es,  sie hätten einen „neuen Planeten“ entdeckt, mit Namen „XENA“, daher Planet X.

Das gewünschte und schon mal im Voraus dargestellte Szenario eines Crashs bzw. einer Kollision zwischen Xena und der Erde hat definitiv ungezählte Youtube Regisseure stark beschäftigt.

Im Zusammenhang mit dem unerwünschten Eindringen eines fremden Planeten, der – ob jetzt selbstleuchtend oder mit „Flügeln“ aus Weltraumstaub – als kosmische Kanonenkugel auf unser Sonnensystem zurast werden natürlich auch wieder die Geschichten mit der Polverschiebung aktuell. Es gibt zwar immer noch jede Menge Fachleute, die nicht wirklich zwischen einem PolSPRUNG und einer magnetischen POLVERSCHIEBUNG unterscheiden können – aber das macht ja nichts, denn im Zweifelsfall wählt man einfach das, was größere Zerstörung bedeutet. —-  den Polsprung.

Einer dieser Geheimdienst Whistleblower präsentiert z.B. eine beeindruckende Geschichte.  Ihm sei aufgefallen, daß ein Haufen Ex-Marine-Soldaten als Ruhesitz ARKANSAS wählen, und einen relativ hoch gelegenen. Es soll angeblich eine Karte geben, auf der die n euen Küstenlinien in USA eingezeichnet sind, – demnach wären alle Gebiete um die großen Seen und die Hudson-Bay komplett unter Wasser, wie auch die gesamte Ostküste und Westküste inclusive aller großen Küstenstädte, und der NEW MADRID Graben würde zu einer Art riesiger Wasserstraße.

Das ist natürlich schön für die ex-Marines, daß sie keine nassen Füße bekommen werden … aber glaubt jemand ernsthaft, steigende Wasserstände wären das alleinige Resultat so großer Veränderungen?

Bleiben wir noch mal bei dem Pol-Dings.

Das Abschmelzen der Pole allein kann keineswegs so schnell und dramatisch geschehen, daß es eine ad-hoc Katastrophe auslösen würde. Bei der Polverschiebung hätten wir dann allerdings einen Stillstand der Erde zu verzeichnen wie auch einen Zusammenbruch des Magnetfeldes. Um den Äquator herum gibt es eine Art WULST aus Wassermassen, die durch die Gravitation und die Drehung der Erde am Platz gehalten werden. Kommt die Erde nun zum Stillstand, würden vom Äquator ausgehend Unmengen von Wassermassen in Richtung Pole losgelöst werden und walzengleich alles niedermachen, was ihnen in die Quere kommt.

Damit hätten sie dann auch beim NEW MADRID Graben ein Problem – denn mit der Sache verbundene Erdbeben würden wohl sämtliche AKWs der Welt hochgehen lassen, und es bleibt die Frage, ob es dann in Arkansas oder auch in der Erdkruste noch gemütlich genug sein w& uuml;rde, um weiter dem Satanismus oder der Pädophilie frönen zu können. (Vielleicht sitzen sie auch da unten  und  spielen „Schwarzer Peter“  spielen, oder „Mensch ärgre dich nicht?“)

Um nochmal auf NIBIRU zurückzukommen, da sind wirklich haarsträubende Geschichten im Umlauf. Irgendein Superchannel behauptet, auf NIBIRU würden mehrere verschiedene Rassen wohnen, darunter auch Reptiloiden, und die seien überhaupt erst hierher gekommen, „weil sie sich beim letzten Mal, als Nibiru hier vorbeikam, unter Ausnutzung der räumlichen Nähe „rüberteleportiert“ hätten. Zurück haben sie’s wahrscheinlich deshalb nicht mehr geschafft, weil Nibiru schon zu weit weg war. Ei, wo isser denn??!

Nibiru Und es gibt ihn doch! unwiderlegbare Beweise+Fotos! Planet X Annunaki Weltuntergang 2012 Felix Rolletschke 297.360 Aufrufe

Diejenigen, die jetzt erst anfangen, sich mit dem Thema zu beschäftigen, haben leider einen eindeutigen Nachteil. Denn sie wissen nicht, wie LANGE Nibiru schon kommt. Nibiru versucht sage und schreibe schon so lange zu kommen, daß man ihn getrost als impotent bezeichnen könnte. Vielleicht hat er aber auch einen Dauerorgasmus.  Bereits zu Anfang des Millenneums wurden auf dem Forum ZETATALK angeregte Gespräche geführt, in denen Hobbyastronomen behaupteten, Nibiru schon ausgemacht zu haben. Da waren sie natürlich der NASA ganz klar voraus, die ja angeblich erst 2008 in der Lage gewesen sein soll, einen herannahenden Planeten zu entdecken.

Nun gut, falls die „kleinen Grauen“ von ZETA RETICULI das Forum wie auch die Hobbyastronomie betreiben, könnte man zumindest die Überlegenheit der NASA gegenüber mit fortgeschrittenerer Technologie erklären.

Eine weitere NibiruKommt-Welle war gegen Ende der ersten Dekade zu verzeichnen, als AbundantHope gerade mit dem Bericht  von Jupiter als zweite Sonne dieses Solarsystems herausgekommen war. Wahrscheinlich sollte das damals eine Art Gegenmaßnahme sein gegen das, was die Sonnenbeobachtungskameras unverschämterweise dokumentiert hatten – Jupiter inclusive seiner Monde, HINTER der Sonne, mit Korona.  Die Korona hatte er aus sich selbst heraus, weil im Februar 2009 eine Art Zündungsprozess bei ihm eingesetzt hatte.(Wir haben den damaligen Bericht INCLUSIVE des inzwischen zensierten NASA Bildes ganz unten reinkopiert)

Zufällig ist die NASA seit damals mehr denn je darauf bedacht, die echten Bilder von Jupiter aus dem Verkehr zu ziehen.

Über Jupiter als Sonne und das, was das für diese Erde bedeuten könnte, ist damals viel gesagt und geschrieben worden. Es hieß, es gäbe ein Hologramm als Platzhalter, und er würde von den Energielenkern hinter der Sonne gehalten, damit die Sonne weiterhin als Puffer agieren könne und zu starke Auswirkungen auf die Erde verhindert oder verzögert würden.

Was eigentlich für Auswirkungen? Naja, starke Witterungsunbilden, Erdbeben, eventuell eine magnetische Polverschiebung.  Ach! JA?!

Wir – damals noch bei AbundantHope – haben unzählige Male darauf hingewiesen, daß weder NIBIRU, noch PLANET X, noch braune Zwerge, Komet Elenin oder „dunkle Planeten“ die Erde bedrohen – und selbst WENN es so wäre, dann hätten unsere Freunde aus dem Kosmos ganz bestimmt Mittel zur Hand, die Zerstörung von Christ Michaels wertvollem Saatplaneten zu verhindern. Eine Zerstörung durch eine Polverschiebung und Wasserwalzen um den Erdball herum soll  –  übrigens immer noch – durch eine STASIS – verhindert werden. Das ist gar nichts revolutionär neues – da wird der Planet durch externe Objekte wie besondere Schiffe in eine Art Frequenzfeld gehüllt, das vor Zerstörung schützt –  Angesichts der wilden Geschichten im Netz wäre es vielleicht ganz angemessen, sich nochmal mit den Möglichkeiten unsere s Schöpfers auseinanderzusetzen.

Das hilft ungemein, vor allem, wenn man ein bisschen zuviel Apokalypsen-Youtube angeschaut hat und sich anschließend wieder am eigenen Zopf aus dem Sumpf ziehen muß. Denn es geht mit den ganzen Stories primär um ANGSTERZEUGUNG!!!

Um nochmal auf Jupiter zurück zu kommen:

Gerade erst im Jahr 2016 wollte man wohl der Jupiter-Geschichte noch einen weiteren Riegel vorschieben, und hat im Mainstream-Verblödungskanal folgendes behauptet

http://www.galileo.tv/science/der-jupiter-ist-so-unfassbar-riesig-dass-er-gar-nicht-um-die-sonne-kreist/

Eine tolle Sandmännchengeschichte, vermutlich aus der selben Kiste wie die immer öfters auftauchende Geschichte, mit der man den geschundenen Galileo wiederlegen möchte, nämlich: Die Erde ist DOCH flach!

Vor 1 Woche:

Du hast immer geglaubt, dass der Jupiter um die Sonne rotiert? Dann langst du damit bisher falsch: Die NASA hat jetzt herausgefunden, dass der größte Planet unseres Sonnensystems, gar nicht um die Sonne kreist. 

Eins ist und bleibt sicher: Der Jupiter ist der größte unter den Planeten. Und zwar so groß, dass das Gravitationszentrum zwischen dem Gasriesen und der Sonne nicht mehr wirklich in der Sonne liegt – sondern an einem Punkt über der Sonnenoberfläche. Wieso, wollen wir dir genauer erklären:

Kreist ein kleineres Objekt im All um ein großes, dann bewegt es sich nicht in einem perfekten Kreis um das Größere. Stattdessen kreisen die beiden Objekte um ein kombiniertes Gravitationszentrum. Genauer lässt sich das anhand unserer Erde erklären und ihrer Umlaufbahn um die Sonne: Das Gravitationszentrum befindet sich nicht direkt im Zentrum der Sonne, aber immer noch so nah am Mittelpunkt der Sonne, dass man näherungsweise immer noch sagen kann, dass sie um die Sonne kreist. Die scheint sich nicht zu bewegen und die Erde zieht ihre Kreise um sie.

Doch der Gasriese Jupiter ist so viel größer als die Erde und alle anderen Planeten im Sonnensystem, dass sein Schwerpunkt sich etwa 7 Prozent eines Sonnenradius über der Sonnenoberfläche befindet. Um diesen Punkt kreisen er und die Sonne, wie diese Illustration der NASA verdeutlicht:

Das heißt: Die Sonne und der Jupiter kreisen gemeinsam um denselben Punkt – aber anders als unsere Erde und alle anderen Planeten im Sonnensystem, ist die Sonne nicht das Gravitationszentrum des Jupiters.

 

KT: DAMIT habt ihr ungewollt bestätigt, daß Jupiter eine Allianz mit der Sonne hat …. weil er auch eine Sonne ist.

Wer bei der NASA arbeiten möchte, der muss einige Aufnahmekriterien erfüllen. Aber was wird eigentlich alles von Bewerbern verlangt?  

(KT: Leute, geht nicht bei der NASA arbeiten. Arbeitet für den SCHÖPFER!)

astronomieJupiterNASAPlanetSonneUmlaufbahnUniversum
Beitrag von Karin Adam

Wissenschaftler, auch mir bekannte, argumentieren immer noch sehr gerne mit: Die NASA sagt, die NASA meint. Wir erinnern uns: Die NASA gehört zum US Militär.

Übrigens haben unsere Freunde, die sich als Vertreter der „Dritten Macht“ bezeichnen, (also die, der ErdOBERFLÄCHEN-Dritten Macht), es nicht lassen können, einen kleinen Seitenhieb auf Christ Michael zu landen, (Nicht schön, Jungs).  Sie treten ja sehr dominant auf und verkünden, sie hätten auch im Weltraum alles im Griff – als ob es weit und breit keine Schiffe aus anderen Welten und Galaxien gäbe. So sagen sie auch, daß im Falle einer notwendigen Evakuierung SIE es wären, die die Leute retten, und die anderen, die an die Galaktische Föderation glauben, könnten ja so lange mal auf ihrer „Stasis-Wiese“ sitzen bleiben, und schauen, ob sie noch abgeholt werden.  (Den Text findet man, wenn man sich mal bei TerraGermania umsieht, hab einen Auszug unten reinkopiert). Also, eine Dritte Macht ohne Anbindung und Ehrerbietung zum Schöpfer ist auch nicht so das gelbe vom Ei.

https://terragermania.com/die-basen-2/

Zitat:

Martin Bormann – wenn Ihr uns nicht glaubt, könnt Ihr ja die Experten bei Euch, mit den genannten atemberaubenden Ansichten, fragen oder “channeln”. Oder warten, bis Euch Onkel Martin hier in den Anden zum strengen Gespräch bittet, wenn Ihr Eure Weltreise macht, zu der wir Euch nach dem Endsieg einladen werden.
Die Galaktische Föderation der Lüge ist ein CIA-Projekt der psychologischen Kriegsführung. Das haben einige von Euch schon genau untersucht, erkannt und bewiesen. Daher erübrigen sich auch erneute Fragen danach. Wir können die “Channels” der Truppe ja nach dem Endsieg auf eine Stasis-Wiese in einem großen Zoo setzen, wo sie von ihren Lichtschiffen der Liebe besonders gut evakuiert werden können, damit ihnen nicht zu viele kaputte Sonnenflecken auf den gefälschten Christ-All-Schädel platschen. Die Fersehaufzeichnung davon können wir uns dann so lange anschauen, bis wir auch fromm werden. Aber Spaß beiseite: Wer den USA noch glaubt, CIA oder NASA und Konsorten, ist es selber Schuld.

Alle Informationen von dort über das Weltall, die Angst einflößen oder sentimental spirituell sind, sind falsch.

Wir beherrschen das Weltall, es ist weder gefährlich noch einer Lichtarbeit bedürftig. Das Weltall ist der Deutschen bester Freund – Ihr seid die gefressenen, dann befreiten Geißlein in dem einen Märchen, aber auch das arme, dann reiche Mädchen im Märchen “Der Sterntaler”. Laßt Euch von den Besatzern die Sterne nicht vermiesen – sie gehören Euch bzw. uns gemeinsam. Eure geistige und körperliche Vergiftung werden wir heilen, siehe Schneewittchen. Euer Dornröschenschlaf wird ein Ende haben. Viele Märchen sind Prophezeiungen für Deutschland, denkt mehr darüber nach.

Wenn ihr bei diesem Text weiterlest (Link) findet ihr noch die Geschichte, daß es eigentlich die Dritte Macht war, die Jesus aus dem Grab gerettet hat, als sie gerade mal eine Reise aus der Zukunft in die Vergangenheit machten.

Wir empfehlen der „Dritten Macht“  zur Horizonterweiterung die PHÖNIX-JOURNALE, können die auf den Basen ja auch mal runterladen. Und natürlich nicht nur runterladen, sondern auch lesen. Englisch können sie ja hoffentlich.

Der Schöpfer steht über der Dritten Macht, soviel ist mal klar. Und wenn es eine Galaktische Föderation GIBT, dann würde ich – wenn ich Teil der CIA wäre – auch gerne als Trittbrettfahrer behaupten, die gäbe es nicht, sie wäre ein Projekt vom CIA.

Uns ist ja auch jahrelang erzählt worden, wir wären „allein im All“ –  zur Demoralisierung. (Ihr könnt schreien so viel ihr wollt – euch hört keiner)

Angesichts der ganzen angeblich herannahenden natürlichen Möglichkeiten von Apokalypse ergibt sich natürlich die Frage, warum wir dann überhaupt noch eine hausgemachte Apokalypse brauchen – wie einen WWIII. Vielleicht ein Plan B oder „doppelt funktioniert besser“?  Wenn die nun ihre Rechnung ohne den Wirt gemacht haben?

Gestern hat jemand auf einem Chat einen Witz geschickt.

„Papa?“
„Ja, Jesus?“
„Die da unten drehen voll ab! Soll ich den Kometen losschicken?“
„Nee, warte noch, ich will erst sehen, ob sie die WM in Qatar wirklich machen!“

oder sooo (unsere Variante)

„Papa?“
„Ja, Christ-Michael?“
„Die da unten drehen voll ab!  Soll ich Jupter hinter der Sonne vor lassen?“
„Nee, warte noch, ich will erst sehen, wie sie Nibiru kommen lassen!“

(Mit BLUEBEAM?!)

CHRIST MICHAEL SAGT ZU DEM THEMA:
KEEP DISTANCE  FROM BUYING THIS BULLSHIT!

In diesem Sinne…. fröhlichen Nicht-Weltuntergang!

Und: Es gibt auch noch andere Leute, die versuchen AUFZURÄUMEN…..
https://www.youtube.com/watch?v=MOZHwk7Js40

Veröffentlicht am 09.07.2012

Wo mag er denn nun bleiben? Der von vielen Seiten 2012 versprochene Planet Nibiru alias Planet X? – Ein Blick hinter die Kulissen des Mythos und seiner Herkunft!

Titelupdate des Videos am 20. 8. 2013 und 2. 12. 2013.

Kommt 2012 der Planet Nibiru – der “Planet X” – und bringt der Erde Vernichtung und Chaos? Was steckt hinter dem scheinbar überall präsenten Mythos “Nibiru und 2012″? Und woher genau kommt der Boom um diesen angeblichen Planeten Nibiru und der dort lebenden Aliens mit Namen Anunnaki? Alles umfassend dazu in einem Video auf meinem YouTube-Kanal Ancient Aliens & Mystery Files.

Leider haben die Sitchin-Nibiru-Fans im Bezug auf „Nibiru kommt 2012“ NULL Ahnung. Harte Worte – aber Tatsachen.

Zu den Annunaki: http://www.fischinger-blog.de/2014/04…
PS:  Ich kopiere hier nochmal das oben erwähnte NASA Bild und den Artikel rein, das wir CM SEI DANK sichern konnten, inclusive des dazugehörigen Artikels – damals noch von AbundantHope / Candace.

JupiterCOR1zm

(KT: BITTE SPEICHERT EUCH DAS BILD AUF DEM COMPUTER AB, BEI DER NASA IST ES SCHON LANGE VERSCHWUNDEN!)

Über die Entwicklung von Jupiter zu einer neuen Sonne
berichtete CM sehr ausführlich in 2009. Lesen Sie diesen hochinteressanten Bericht:

WIR HABEN UNSERE GLORREICHE NEUE SONNE

Christ Michael durch Candace
12.Februar 2009

deutsche Übersetzung: Eve für Abundanthope

 

Link zum Artikel

KT: So, ich denke, das ist jetzt lang genug geworden. Auf der KT-Seite ist noch mehr über Jupiter, solltet ihr finden, wenn ihr „Jupiter“ in die Suchmaschine eingebt.